"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung."

(Antoine de Saint Exupery)

Systemisches Denken

Die systemische Theorie geht davon aus, dass Menschen immer in Beziehung zueinander stehen und nicht losgelöst voneinander existieren.

 

Verhaltensweisen und Strukturen zwischen den Mitgliedern des Systems wiederholen sich und können sich dadurch erhalten. Es entstehen sogenannte “Verhaltensmuster“.

 

Erklärungsversuche für Probleme (aber auch für Lösungen), die nach dem Prinzip Ursache/-Wirkung – also linear-kausal – verlaufen, sind systemisch betrachtet, kaum hilfreich, denn jeder verhält sich, je nach Situation, anders.

 

Krisen entstehen, wenn bisherige Lösungen in Systemen nicht mehr greifen oder nicht zu einem befriedigenden Ergebnis führen. Dies kann einzelne Menschen und damit ganze Systeme (wie beispielsweise eine Familie, eine Organisation, ein Team) ins Wanken und aus dem Gleichgewicht bringen.

 

In der systemischen Therapie geht man davon aus, dass Menschen und Systeme bereits die Lösungen und Fähigkeiten (Ressourcen), die sie zur Bewältigung von Krisen und Konflikten brauchen, in sich tragen. Die eigenen Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten sind verdeckt oder werden nicht als solche wahrgenommen.

 

Die systemische Beratung und Therapie möchte Klienten und Kunden dazu befähigen, die inneren Ressourcen wieder zu “entdecken“, neue Sicht- und Handlungsweisen eröffnen, so dass sich Handlungsfähigkeit und ggf. Veränderung entwickeln kann (Hilfe zur Selbsthilfe).

 

Die Perspektiven können durch verschiedene therapeutische Fragestellungen und Methoden ausgebaut, Blickwinkel erweitert oder reduziert,  neue Informationen und Sichtweisen hinzugewonnen, Festgefahrenes gelöst und  Unsicheres wieder stabilisiert und gefestigt werden – Entscheidungen zu Veränderungen oder zum Bewahren können getroffen werden.

 

Die Klienten sind hierbei die Experten für sich selbst und entscheiden somit auch selbst, welche Ziele sie haben, welche Themen sie bearbeiten möchten und welche Lösungsmöglichkeiten für sie stimmig sind.

 

Systemische Therapie ist eines der vier in Deutschland wissenschaftlich anerkannten Therapieverfahren. Aufgrund der vergleichsweise geringen Sitzungsanzahl ist die systemische Therapie ein besonders kostengünstiges Therapieverfahren.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sandra Hösl - Praxis für Systemische Therapie und Beratung